Home > Blog >

Kronenpflege eines Nussbaumes in Leipzig

Kronenpflege eines Nussbaumes in Leipzig
Kronenpflege eines Nussbaumes in Leipzig

Bei diesem Walnussbaum haben wir eine Kronenpflege (Entname von Totholz und sich reibenden Ästen) sowohl als auch eine Kroneneinkürzung vorgenommen. Auf Grund dessen, das an diesem Baum sehr viele Jahre keine Baumpflege betrieben wurde hatten wir als Baumkletterer die Aufgabe wieder Licht in das Bauminnere zu bringen und an- oder abgebrochene Äste zu enfernen.


Schnittzeitpunkt Walnussbaum

Bezüglich des Beschneidens von Walnussbäumen wird die Meinung vertreten, das der beste Schnittzeitpunkt von August bis November besteht. Die Praxis belegt, das diese Aussage so nicht stehen bleiben kann.
Es hat sich gezeigt, das der Schnitt im August/September den Austrieb im nächsten Frühjahr hemmt wo hingegen der Winterschnitt auf Grund des Reservestoff-Kreislaufes diesen eher fördert.

Bluten von Nussbäumen:

Sicherlich haben sich viele von Ihnen schon des öfteren gewundert, das die Walnuss beim Zurückschneiden stark bluten kann. Dies passiert wenn der Baum vor dem Blattaustrieb geschnitten wird. Wenn Sie nach dem Austrieb der Blätter schneiden hört das Bluten schlagartig auf.
Wer seien Baum bis Juni schneidet sollte mit dem Austreiben von Neutrieben nicht so viele Probleme haben.
Wer danach schneidet läuft Gefahr unerwünschte Neuaustriebe zu bekommen welche nicht mehr ausreifen und bei evtl. starken Frost abzusterben drohen.
Ebenso dezimiert ein späterer Schnitt die für die Einlagerung der Reservestoffe notwendige Blattmasse.

Die richtige und korrekte Schnittführung ist bei der Walnuss wichtiger als der Zeitpunkt des Schneidens.

https://www.instagram.com/p/CCI2gSLhh5x/?utm_source=ig_web_copy_link